Kuscheltherapie

Jeder Mensch braucht Beruehrung! Ohne Beruehrung verkuemmert der Mensch und wird anfaelliger fuer Krankheiten (siehe Homo hapticus:Warum wir ohne Tastsinn nicht leben koennen).

 

Seit Maerz 2020 leiden mehr Menschen unter Beruehrungslosigkeit, fehlendem Koerperkontakt.

Vertrauen, Halt, Halten, Gehalten werden, Angenommen sein, Naehe, Geborgenheit, Beruehrt sein, Beruehrt werden. Ich führe dich in die Tiefe deiner Selbst. Ein mit jeder Sitzung neu erschaffenes Ritual mit festem Ablauf:  ein Nichtsexueller Raum, in dem du genaehrt wirst, mit jeder Hautzelle auftanken kannst. Beim Kuscheln tragen wir beide bequeme lange Kleidung, Jogginghose, Leggins, T-Shirt.  Wir besprechen im Vorgespräch, was dich hergeführt hat, was gerade heute der Anlass ist, Beruehrung zu erleben. Halten, Verspieltheit, Neugier, Ausprobieren, Vertrauen, sich Öffnen, Hingabe, Nichtstun, Geniessen, wohliges Schnurren.

Durch Beruehrung wird die Hormonbildung im Koerper angeregt. Beim Kuscheln foerdern wir die Bildung von Oxitocin, das fuer Stressabbau, ruhigen Atem, Staerkung des Immunsystems, Beruhigung des Nervensystems zustaendig ist. Hilfreich bei Stress, Burnout, Depressionen, Einsamkeit und Beruehrungsmangel und einfach zum Wohlfuehlen.

 

Zahlreiche auf wissenschaftliche Studien ueber die positiven Wirkungen von Beruehrung finden Sie in dem Buch "Beruehrungshunger" von Dr. Elisa Meyer.